Wir unterstützen Kardiologen mit einer Fernüberwachung von Patienten  mittels eines tragbaren, und zuverlässigen tele-medizinischen Service.

Das von IncreaseTime, Inova DE GmbH, dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen (ITA) und dem Herz-Kreislauf-Forschungs- und Entwicklungszentrum der Medizinischen Fakultät (UniC) zusammengesetzte europäische Konsortium hat das CAST-Projekt im Rahmen des Eurostars-Programms initiiert. Das Projekt begann bereits im Juni 2016 und es wird den riesigen und wachsenden chronischen Herz-Patienten-Markt mit einem innovativen tragbaren Hemd und einem tele-medizinischen Service in Angriff nehmen.

Die  Pressemitteilung zum Projekt Start finden Sie hier. Leider nur auf Englische Sprache.

Das CAST-Projekt (CArdiac measuring Shirt for Telemedicine) wird das wachsende Herzproblem mit einer nahtlosen Lösung ansprechen, um die Wechselwirkung zwischen Patienten und Kardiologen zu erleichtern, während die hohen Qualitätsstandards in der Medizin, die das Konsortium einhält, berücksichtigt werden.

Die Begünstigten der elektrophysiologischen Messungen umfassen: Patienten, die die Überwachung von chronischen und langfristigen Erkrankungen (z. B. Vorhofflimmern) erfordern;  Patienten in der Rehabilitation nach Trauma / Chirurgie;  Allgemein Patienten, die die unterstützende Technologie brauchen. Die Kardiologie und die Gesundheitseinrichtungen sind die Gönner des Produkts und der Dienstleistung, da sie ihre Patienten kontinuierlich überwachen können, um sie effektiv von der Gesundheitseinrichtung zu entlassen. Die Patienten profitieren von einer größeren Autonomie und einem kürzeren Krankenhausaufenthalt. Die Gesundheitspersonal können den Patienten unabhängig von ihrem Standort  mit ausreichender Notsignalisierung und Aufzeichnung kontinuierlich überwachen.
Das Projekt hat gerade seinen ersten Meilenstein erreicht, und wird noch bis Ende 2018 laufen, wann das Konsortium erwartet wird, eine Marktpräsentation ihres innovativen Produktes zu machen.

Das Projekt wird von Eurostars (E! 10291) und den nationalen Förderagenturen BMBF und ANI unterstützt.